RegioNews

News und Meldungen aus der Region

Sperrung in der Anschlussstelle Lotte

Hamm (straßen.nrw)

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm sperrt am Montag
(27.9.) ab 7:30 Uhr in der Anschlussstelle Lotte die Auffahrt und Abfahrt in Richtung Hannover. Die Sperrung soll bis Freitag (1.10.) dauern. Der Grund für die Sperrung ist die Reparatur der Schäden in der Fahrbahndecke. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm wird eine Umleitung über die Anschlussstelle Laggenbeck und durch das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück einrichten.

Werbeanzeigen

September 26, 2010 Posted by | Warnmeldungen | Hinterlasse einen Kommentar

22. Tag der Suche nach Mirco – Polizei erfasst mögliche Zeugen

Mönchengladbach/Viersen/Grefrath (ots)

Nicht schlecht staunten viele Verkehrsteilnehmer, als sie gestern Abend im Bereich Grefrath plötzlich geblitzt wurden, obwohl sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hatten. Radarwagen erfassten in der Zeit von ca. 20:00 bis 24:00 Uhr nicht nur Temposünder, sondern alle vorbei fahrenden Fahrzeuge. Hintergrund war eine Aktion der Soko Mirco, die so feststellen wollte, wer freitags abends mit seinem Pkw im Bereich der tatrelevanten Orte in Sachen Mirco unterwegs ist. „Mit viel Glück und Zufall ist vielleicht auch der Täter geblitzt worden,“
so Ingo Thiel zu der gestrigen Aktion. „Im Bedarfsfall können wir einige der so erfassten Fahrzeugführer später als mögliche Zeugen befragen“ so Thiel weiter

Einige Pkw-Fahrer fragten bei den Radarwagenbesatzungen nach, da sie sich keiner Geschwindigkeitsüberschreitung bewusst waren. Alle zeigten sich nach einer kurzen Aufklärung sehr verständnisvoll und zeigten sich erstaunt über den enormen Ermittlungsaufwand. der Polizei.

In den Gaststätten im Bereich Grefrath wurden Listen ausgelegt.
Hierin sollen sich alle eintragen, die dort regelmäßig freitags verkehren oder am Länderspielabend Belgien : Deutschland, dem 03.09.2010, im Lokal zu Gast waren. .Auch auf diesem Wege sollen noch weitere wichtige Zeugen bekannt werden.
„Uns ist kein Aufwand zu groß, um Klarheit in die Umstände des Verschwindens von Mirco zu bekommen“, zeigte sich Thiel entschlossen am Ende der Aktion

September 25, 2010 Posted by | Allgemein | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreis Heinsberg News

Heinsberg (ots) Wohnungseinbruchsdiebstähle

Am 24.09.2010, in der Zeit von 11:30 Uhr – 21:45 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Balkontür in ein Reihenhaus auf der Waldfeuchter Strasse ein. Es wurden sämtliche Schränke geöffnet und durchsucht – entwendet wurde Bargeld.

Ebenfalls stiegen unbekannte Täter am späten Nachmittag bzw. frühen Abend des 24.07.2010 in ein benachbartes Reihenhaus auf der Waldfeuchter Strasse ein, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten. Auch hier wurden verschiedene Zimmer durchsucht und u.a. Bargeld entwendet.

September 25, 2010 Posted by | Region Heinsberg | Hinterlasse einen Kommentar

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 241

Goslar (ots)

Am Samstag, 25.09.10, gegen 06:00 Uhr, befuhr eine 51jährige Vienenburgerin mit ihrem Pkw die B 241 von Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld. In Höhe km 3,9, ca. 500 m hinter der Einfahrt Sennhütte, kam ihr Pkw aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Schließlich blieb das Kfz auf dem Dach in einer leichten Mulde liegen.

Trotz sofortigem Einsatz von Rettungskräften verstarb die Fahrerin noch am Unfallort.

September 25, 2010 Posted by | PKW / LKW Unfall, sonstige Regionen | , | Hinterlasse einen Kommentar

Polizeipräsident schaltet Videokameras ab

Aachen (ots)

Die Videokameras am Friedrich-Wilhelm-Platz werden abgeschaltet. Das entschied der Polizeipräsident nach Auswertung der aktuellen Kriminalitätszahlen.  Diese Zahlen weisen den Friedrich-Wilhelm-Platz nicht mehr als Kriminalitätsbrennpunkt aus, so dass die rechtlichen Voraussetzungen im Sinne des § 15a Polizeigesetz NW für eine weitere Fortführung der Videobeobachtung nicht mehr gegeben sind.

Damit hielt Polizeipräsident Klaus Oelze sein Wort, der letztes Jahr ankündigte, nach einem Jahr neu zu entscheiden. Die Anzahl der registrierten Straftaten weisen für die ersten acht Monate dieses Jahres einen Rückgang von 31% zum Vergleichszeitraum im Jahr 2008 aus und ein Minus von 17 % zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Entwicklung der Kriminalitätszahlen ist damit aber zugleich auch eine Bestätigung der Wirkung der Videobeobachtung, welche dazu beigetragen hat, die Fallzahlen – insbesondere der Straßenkriminalität – deutlich zu senken.

Natürlich wird die Polizei die Kriminalitätsentwicklung am Friedrich-Wilhelm-Platz auch weiterhin im Blickfeld haben.

September 25, 2010 Posted by | Region Aachen | , | Hinterlasse einen Kommentar

General-Anzeiger: T-Systems stellt 1400 neue Mitarbeiter ein

Bonn (ots)

Bei T-Systems, der Geschäftskundensäule der Deutschen Telekom, stehen nach Jahren des massiven Arbeitsplatzabbaus jetzt wieder Neueinstellungen auf dem Programm: „Wir wollen noch in diesem Jahr 1400 Mitarbeiter neu einstellen – überwiegend in Deutschland“, sagte Telekom-Vorstandsmitglied und T-Systems-Chef Reinhard Clemens in einem Interview des General-Anzeigers (Samstagsausgabe). Clemens zeigte sich mit der Entwicklung von T-Systems zufrieden, das lange Jahre als Sorgenkind des Konzerns galt. Derzeit wachse man stärker als der Markt. Jetzt gehe es darum, die Qualität der Dienstleistungen und die Effizienz zu verbessern.

September 25, 2010 Posted by | News | Hinterlasse einen Kommentar

Rheinische Post: Skandal Todesstrafe

Düsseldorf (ots)

Die Hinrichtung von Teresa Lewis zeigt die amerikanische Justiz in schlechtestem Licht. Da wird eine Frau vom Leben in den Tod befördert, die man in Europa medizinisch behandeln, vielleicht in eine psychiatrische Anstalt einweisen würde. Eine Frau, deren Intelligenzquotient an der Schwelle zur geistigen Behinderung liegt. Sie ließ sich von einem skrupellosen Kriminellen, mit dem sie eine Affäre anfing, vor den Karren spannen. Welche Gedanken leiten die Richter am Supreme Court, wenn sie in einem solchen Fall keine Milde walten lassen? Abschreckung, lautet die Antwort, die man in den USA hört auf solche Fragen. Es ist ein unsinniges Argument, von der Wirklichkeit widerlegt. Achtzig Prozent aller Exekutionen werden in den Südstaaten, von Virginia bis Texas, ausgeführt. Und dennoch hat der Süden die höchste Mordrate. Hinzu kommen Irrtürmer: Seit 1973 sind 130 Verurteilte aus den Todeszellen entlassen worden, nachdem neue Beweise, oft DNA-Analysen, ihre Unschuld bewiesen. Ein System, dessen Fehlerquote derart hoch ist, hat dringenden Reformbedarf. Ein Land wie die Vereinigten Staaten, das sich als Hüterin demokratischer Werte versteht, kann nicht auf der Todesstrafe beharren – de facto als einziges westliches Land

September 25, 2010 Posted by | News | Hinterlasse einen Kommentar

Viersen: Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Niederkrüchten (ots)

Ein 80-jähriger Niederkrüchtener befuhr am Freitag um 15.53 Uhr mit seinem PKW den Feld- und Wirtschaftsweg, aus Richtung Varbrook kommend, in Richtung L 126. Anschließend überquerte er die L 126, ohne einem aus seiner Sicht von rechts kommenden 18-jährigen Pkw- Fahrer aus Niederkrüchten die Vorfahrt zu gewähren. Dieser befuhr die L 126, aus Richtung Tetelrath kommend, in Richtung Niederkrüchten. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Dabei wurden die kollidierenden Pkw über die Fahrbahn der L 126 gegen eine auf der L 371 im Pkw wartende 65-jährige Düsseldorferin geschleudert. Bei dem Verkehrsunfall wurden alle Fahrer und der im Fahrzeug des Seniors befindliche 14- jährige Enkel verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser transportiert. Der Senior musste stationär verbleiben. Alle Pkw wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Euro- Bereich. Betriebsstoffe waren ausgelaufen und wurden abgestreut. Neben der Polizei waren zwei Rettungswagen, der Notarzt und zwei Löschzüge der Feuerwehr im Einsatz.

September 25, 2010 Posted by | PKW / LKW Unfall, Region Viersen | , | Hinterlasse einen Kommentar

REWE weitet Angebot der fairen Milch auf NRW aus Angebot in bundesweit rund 2.000 Märkte

40 Cent je Liter für die Milchbauern

Köln (ots)

REWE setzt ein Zeichen für die Solidarität mit den deutschen Milchbauern. Ab heute (24.9.) führen die 370 REWE-Supermärkte und toom-SB-Warenhäuser in Nordrhein-Westfalen fair gehandelte H-Milch zum Preis von 0,89 Euro (1,8%) bzw. 0,99 Euro (3,8%). Davon kommen je Liter 40 Cent unmittelbar den Landwirten zugute. Vermarktet wird die Milch über die Milchvermarktungsgesellschaft MVS in Freising.

Bereits seit Ende 2009 hat die REWE in den Regionen Süd (Faire Milch Bayern), Südwest (Faire Milch Baden-Württemberg) und Mitte (Faire Milch Hessen) die faire Milch im Sortiment. Insgesamt bietet die REWE in beinahe 2.000 Märkten die zudem garantiert Gentechnik-freie Milch. Erzeugt wird die Milch von etwa 120 regionalen Milchbauern aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

„Es ist ein gutes Zeichen, dass den Kunden faire Milch angeboten wird“, sagt Johannes Remmel, Landwirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen. „Ein gutes Produkt braucht einen guten Preis. Ich begrüße es, dass die Erzeuger hier auf gleicher Augenhöhe mit dem Handel sind.“

„Ich freue mich, dass wir nun auch unseren Kunden in NRW die Möglichkeit geben, sich aktiv für den Erhalt deutscher Milchbauern zu engagieren. Unsere ersten Erfahrungen aus den drei anderen Bundesländern sind durchweg positiv“, sagte Joachim Ax, Regionsleiter der REWE Region West, anlässlich der heutigen Pressekonferenz zum Start der fairen Milch in NRW in Köln.

„Am Anfang des Jahres sind wir für unsere zertifizierten Betriebe noch von einer Jahresmenge von 16.000 Tonnen Milch ausgegangen. Mittlerweile liegen wir bei 35.000 Tonnen. Die Verdopplung der Jahresmenge zeigt, wie erfolgreich das Konzept ist. Unsere Milch wird nach den Vorgaben erzeugt, die sich die Bauern selbst gemacht haben. Das spiegelt sich besonders in der hohen Bedeutung von Umwelt- und Tierschutzprojekten wider“, sagte Jakob Niedermaier, Geschäftsführer der MVS.

Die 1927 in Köln gegründete REWE Group (REWE, toom, PENNY, toom Baumarkt, ProMarkt, ITS, JAHN REISEN, TJAEREBORG, DERTOUR, MEIER’S WELTREISEN und ADAC REISEN sowie rund 2.500 Reisebüros) ist mit einem Umsatz von mehr als 50 Mrd. Euro, 330.000 Beschäftigten und über 15.000 Märkten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Mit einem Umsatz von rund 13,6 Mrd. Euro und über 90.000 Mitarbeitern leisten mehr als 3.300 REWE-Märkte als Filialen oder Supermärkte der selbstständigen REWE-Kaufleute einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Gruppe.

September 25, 2010 Posted by | Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Koblenz: Überfall auf Pizza-Boten

Koblenz

Am frühen Freitag Abend (gegen 18:00 Uhr) wurde im Bereich Koblenz-Lützel ein Pizza-Bote bei der Auslieferung von einem männlichen Täter überfallen. Der Täter forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld.
Der plötzlich mit der Waffe konfrontierte Geschädigte tat das einzig Richtige und übergab das Geld.
Im Anschluss verhielt er sich ebenfalls richtig und merkte sich die Beschreibung der Täterperson und beobachtete die Fluchtstrecke. Gleichzeitig informierte er die Polizei über den Vorfall.
Im Rahmen der sofortigen Fahndung durch Besatzungen der Inspektionen 1 und 2 sowie des Kriminaldauerdienstes konnte durch die Angaben des Geschädigten in einem Anwesen im Wiesenweg die Täterperson festgestellt und festgenommen werden.
Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes konnten seine Beute sowie die Schusswaffe und Tatkleidung aufgefunden und sichergestellt werden.

Der 26-jährige Mann kossovarischer Abstammung wird derzeit zur Tat vernommen.

September 25, 2010 Posted by | sonstige Regionen | , , | Hinterlasse einen Kommentar